Historie

Paul & Helga Gies

Das Gästehaus Helga wurde im Jahr 1989 von meinen Eltern, Helga und Paul Gies erbaut und 1989 fertig gestellt und erstmals von Gästen besucht. Es war der größte Wunsch meines Vater, einmal eine Pension mit Ausblick über den Ort Rech zu führen, den er sich im Alter von 59 Jahren dann noch erfüllte, nachdem er zuvor ca. 20 Jahre lang nebenberuflich mit meiner Mutter die urige Gaststätte „Alte Dorfschenke“ im Ortskern an der Kirche betrieben hatte.
Nach dem Tod meines Vater 1996, führte mein Mutter Helga die Pension allein weiter, bis sie sich 2002 dazu entschloss in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen.
Seit dieser Zeit führe ich das Gästehaus und freue mich jedes Jahr über altbekannte und neue Gesichter, die bei mir im Haus Urlaub machen.
Mein Bestreben ist es, den Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, darum besuchen Sie mich im Weindorf Rech und fühlen sich im Urlaub wie zu Hause.
Ich freue mich auf Ihren Aufenthalt.

Ihre Ute Schenk